Volkswagen Käfer Cabrio

Beschreibung

Mein erstes Auto war ein Käfer Cabrio Bj. 1953 mit 24,5 PS. Welch eine Rakete!
Irgendwann trennten sich unsere Wege zwar, der Traum vom Käfer schlummerte aber wohl weiter in mir.

Im Jan 2001 las ich von einer Versteigerung beim Finanzamt Lemgo. Ich konnte bei meiner Frau das Interesse an so einer Versteigerung wecken. Wir waren da noch nie. Mein Käfer kam zufälligerweise dort auch unter den Hammer. Zum Glück hat der Mitbieter nicht gesehen, das der schlechte Eindruck durch eine dicke Wachsschicht hervorgerufen wurde.

Nachdem ich unsere Beute abgeholt hatte, wurde eine gründliche Reinigung durchgeführt. Unter der Wachsschicht tauchte ein fast komplett restauriertes Fahrzeug auf. Eine neue verzinkte Bodengruppe war auch verbaut worden. 
Die Sitze waren jedoch in einem sehr schlechten Zustand. Das änderte die Sattlerei Danne aus Büren-Brenken: Die Sitze wurden neu auf gepolstert und mit Leder bezogen.
Ich selbst führte eine große Inspektion durch. Die Bremszylinder hinten und die Bremsbeläge vorn und hinten habe ich erneuert. Und die Motorinspektion ergab gut Werte…

Danach hatten meine Frau und ich 3 Jahre mängelfreien Fahrspaß.

Im Sommer 2004, an einem besonders schönen heißen Tag ereilte den Motor der Hitzetod. Es geschah bei offenem Dach auf der Autobahn…
Ich hatte nicht bedacht, dass das geöffnete Dach die Kühlluftzufuhr für den Motor verringert. Die Warnung meines Freundes hatte zwar mein Ohr aber wohl nicht mein Hirn erreicht. Wer nicht hören will muss arbeiten oder zahlen!

Nachdem der Motor wieder instandgesetzt war ging der Fahrspaß erneut los.

2005 war es dann soweit, dem Käfer wurde vom TÜV ein Erhaltungswürdiger Zustand und Technisches Kulturgut bescheinigt. Damit konnte das erstrebte H – Kennzeichen erteilt werden.

Datenblatt
HerstellerVolkswagen
Typ1303S
UntertypKäfer Cabrio
Baujahr1975
Motor4 Zylinder Boxer Ottomotor
Hubraum1585 cm³
Leistung50 PS (37 KW)